Skip to main content

Garten AG erhält das Agenda Siegel 2016 der Stadt Dortmund

06.12.2016: Garten-AG erhält das Agenda-Siegel 2016 der Stadt Dortmund


Im Jahr 1992 wurde in Rio de Janeiro von mehr als 170 Staaten die „Lokale Agenda 21“ unterzeichnet. Mit diesem Konzept der nachhaltigen Entwicklung soll das gesellschaftliche Zusammenleben so ausgerichtet werden, dass die vorhandenen Ressourcen gerechter verteilt werden. Natürlichen Existenzgrundlagen sollen dauerhaft und für nachfolgende Generationen erhalten bleiben.1999 hat die Stadt Dortmund das Agenda-Büro eingerichtet, um die Gruppen und Initiativen, die in Dortmund im Sinne einer nachhaltigen Entwicklung arbeiten, zu unterstützen und zu koordinieren.

Am 06.12.2016 zeichnete OB Sierau insgesamt 19 Dortmunder Projekte mit dem AGENDA-Siegel 2016 aus. Die Siegel in Form eines elektronischen Siegels und einer Urkunde wurden in diesem Jahr an sieben Projekte von Dortmunder Schulen und an zwölf Projekte von Initiativen vergeben.

Die Garten-AG des NABU-Dortmund bemüht sich seit ihrer Gründung vor fünf Jahren um die Entwicklung eines nachhaltig wachsenden, nahezu autarken Gartens. Die Erhaltung der Artenvielfalt von Flora und Fauna hat Priorität. Initialpflanzungen werden von Bio-Gärtnereien bezogen. Saatgut vom „VEN - Verein zur Erhaltung der Nutzpflanzenvielfalt“. Die Pflanzenförderung erfolgt durch Mulch und Kompost. Nach Möglichkeit werden die Gemüse-Arten und Insekten- und Bienenpflanzen mittlerweile über selbst gezogenes Saatgut und Ableger weitervermehrt. Regelmäßig gibt es Führungen und Offene Gartentage. 

Für dieses Konzept des nachhaltigen Gärtnerns und das Angebot der Weiterbildung ist die Garten-AG  NABU-Dortmund nun mit dem Agenda-Siegel 2016 der Stadt Dortmund ausgezeichnet worden.

Fotos:Gruppenfoto: Anja Kador / Einzelfoto: Agenda-Büro Dortmund 

Text: Brigitte Bornmann-Lemm

Quellen: https://www.dortmund.de/de/leben_in_dortmund/nachrichtenportal/alle_nachrichten/nachricht.jsp?nid=448448 

Foto: A.Kador
Foto: Agenda Büro Dortmund