Zum Hauptinhalt springen

BAB – Brutvogelkartierung – Avifaunistik – Birding

ornitho.de: Dortmund im Kreis der 300.000er

Als vierte Gemeinde in Deutschland sind beim Vogelbeobachtungsportal ornitho.de 300.000 Vogelbeobachtungen aus Dortmund verzeichnet. Die Jubiläumsmeldung von Erich Kretzschmar waren elf Silberreiher am 23.9.2018 im NSG Hallerey. Vor Dortmund liegen lediglich Hamburg, Berlin und Münster.

Deutschlandweit sind bei ornitho.de mehr als 34 Millionen Datensätze von über 25.000 Melderinnen und Meldern hinterlegt. Damit liegt ein Datenschatz für die unterschiedlichsten Auswertungen zur Verbreitung, Phänologie und den Bestand von Vögeln in Deutschland vor. Die Dortmunder Daten werden alljährlich von Erich und Robin Kretzschmar (beide sind auch die Regionalkoordinatoren für Dortmund) und Dagmar Uttich im Ornithologischen Jahresbericht für Dortmund ausgewertet, im Jahr 2017 für immerhin 195 Arten. Regelmäßig werden auch Daten für Kartierungsprojekte oder im Zusammenhang mit Planungsvorhaben zur Verfügung gestellt.

Trotz der Datenmengen (allein in diesem Jahr schon über 46.000 Datensätze für Dortmund) zeigen sich aber immer wieder Lücken, wenn es um Informationen über bestimmte Gebiete geht. Aktuell werden z.B. Daten wegen naturschutzrelevanter geplanter Bauprojekte in Menglinghausen, Bövinghausen und Renninghausen benötigt. Nur wenn auch abseits der Naturschutzgebiete planungsrelevante Arten (z.B. Rauch- und Mehlschwalbe, Mäusebussard oder Saatkrähe)) und Rote Liste-Arten (z.B. Habicht, Feldlerche, Bluthänfling und Feldsperling) konsequent gemeldet werden, können wir entsprechende Naturschutzargumente einbringen. Deshalb trotz der für Dortmund wirklich guten Meldesituation die Bitte an alle, ihre Beobachtungen auch zu melden. Selbst für die sogenannten Allerweltsarten kann man wichtige Daten generieren, wie sich ganz aktuell beim katastrophalen Amselbestand nach der diesjährigen Usutu-Epidemie zeigt.

Nachdem man sich angemeldet hat, ist die Benutzung eigentlich ganz einfach. Gern bieten wir bei Bedarf auch wieder ein Einführungsseminar für die Nutzung von ornitho.de an.

Silberreiher im Rückhaltebecken
Foto: E.Kretzschmar
Silberreiher im Rückhaltebecken