Zum Hauptinhalt springen

Garten AG

Tag der Gärten und Parks in Westfalen-Lippe

Mehr als 180 Teilnehmer haben in diesem Jahr für die LWL-Veranstaltung „Tag der Gärten und Parks in Westfalen-Lippe“  ihre Gärten geöffnet. Auch der NABU-Garten Dortmund gehörte dazu. In diesem Jahr bereits zum dritten Mal. Am Sonntag, den 12.Juni  hatten Gäste Gelegenheit sich von 11:00 bis 17:00 Uhr Anregungen zur naturnahen Gartengestaltung zu holen, Pflanztipps auszutauschen und sich über Nisthilfen, naturnahe Gartenteiche oder alte Gemüsesorten beraten zu lassen. 

Der Wettergott hatte es leider nicht ganz so gut mit uns gemeint. Ab und an gab es einen leichten Regenschauer. Aber echte Gärtner und NABU-Leute lassen sich davon ja nicht abhalten. Über dreißig Gäste haben den Weg in den Garten gefunden. Einige von ihnen sind extra für die beiden Gartenführungen gekommen. Die erste Führung um 11:00 Uhr hat sich mit dem Thema „Naturnahes Gärtnern“ befasst. Es wurde diskutiert, wie man sinnvoll die Artenvielfalt im Garten fördern kann. Und das dazu auf jeden Fall immer unterschiedliche Ökosysteme, verschiedene Pflanzengesellschaften, die Insekten- und Vogelwelt und der absolute Verzicht auf Gift gehören. In der zweiten Führung gegen 14:00 Uhr wurde die Geschichte der „Kulturpflanzenvielfalt“ erörtert und die Gäste bekamen in den Gemüsebeeten einige seltenere oder vergessene Kultursorten zu sehen und zum Teil auch zu verkosten. In diesem Jahr werden im Garten die Kapuzinererbse ´Blauschokker`, dazu eine Graubunte Zuckererbsensorte, Spargelsalat, Guter Heinrich, Spargelerbsen, Ewiger Kohl, Markstammkohl, Zuckerwurz, Winterheckezwiebeln, Haferwurzeln, Färberkamille, Rote Melde und vieles mehr angebaut.

Sehr gefreut habe ich mich auch darüber, dass sehr viele Dortmunder NABU-Leute dazu gekommen sind und in vielen Gesprächen mit den Gästen ein reger Gedankenaustausch zustande gekommen ist. Alle haben sich hoch engagiert in diesen Tag mit eingebracht. An dieser Stelle meinen allerherzlichsten Dank dafür.

Auch der Imker der Gartenanlage Dortmund-Nord e.V., Theo Terbaum war mit seinen diesjährigen Azubis den ganzen Tag anwesend. Leider musste auf das geplante Honigschleudern wegen des schlechten Wetters verzichtet werden. Dennoch war auch an seinem Stand vor unserem Gartentor immer viel los. Denn hier konnte man neben Honig auch sehr viele Informationen über Honigbienen und die Imkerei bekommen. 

Besonders gefreut habe ich mich auch, dass der Ehrenvorsitzende des Landesverbandes der Kleingärtner Westfalen und Lippe, Herr Werner Bolder, meiner Einladung gefolgt ist und sich den NABU-Garten und die Gartenanlage angeschaut hat.