Zum Hauptinhalt springen

Schwalben AG

Schwalbenfreundliches Haus ausgezeichnet.

 Schwalben willkommen

'Schwalben willkommen' - sind es doch die Frühjahrsboten und sprichwörtlichen Glücksbringer für unser Heim. Christiane Sudmöller und Patrick Meisen jedenfalls freuen sich, wenn Ende April die ersten Rauchschwalben eintreffen und ihre angestammten Nistplätze beziehen. Sie haben in Dortmund Holzen eine Pflegestation für Islandponys in offener Stallhaltung mit großen Weideflächen. Auf der naturbelassenen Anlage finden die Rauchschwalben alles, was sie für eine erfolgreiche Brut  benötigen:  feuchten Lehm für den Nestbau, einen geeigneten Platz für ihre Nester im Stall und ausreichend Insekten um ihre Jungen aufzuziehen.
Der NABU Dortmund möchte sich bei Christiane Sudmöller und Patrick Meisen mit der Plakette „schwalbenfreundliches Haus“ für den Einsatz und das Engagement für den Schwalbenschutz herzlich bedanken. 
Mit der Aktion „schwalbenfreundliches Haus“ würdigt der NABU bundesweit Menschen, bei denen Schwalben willkommen sind. Denn leider sind Schwalben nicht mehr so zahlreich wie früher. Einer der Ursachen ist der Verlust ihrer Nistmöglichkeiten. Während früher in jedem Stall Platz für Rauchschwalben war, sind heute viele Ställe verschlossen oder die Vögel werden aufgrund überzogener Hygienevorstellungen nicht geduldet. Auch Mehlschwalben sind nicht mehr überall gerne gesehen.
Die Plakette hat Patrick Meisen bereits am Stall angebracht und dazu noch zwei Nisthilfen für Mehlschwalben aufgehängt. Er hofft, dass im nächsten Frühjahr neben den Rauchschwalben auch die Mehlschwalben seinen Hof finden und als geeigneten Nistplatz auswählen.

Text. U. Neuhoff

 

Foto: Nabu
Schwalbenplakette
Patrick Meisen beim Anbringen von zusätzlichen Nisthilfen für die Rauchschwalben im Stall. (Foto: Ulrike Neuhoff)