Zum Hauptinhalt springen

Schwalben AG

Treffen: Schwalben AG vom 02.02.2012

Thema war die diesjährige Vorgehensweise der Aktion "Schwalbenfreundliches Haus" und "Schwalben- und Mauerseglerkartierung"  2012.

Anwesende: Petra Barwe, Guido Bennen, Irene Bock, Brigitte Handy, Gudrun Hanke-Bücker, Hans-Werner Lange, Krimhild Lange, Anita Marciniak, Gerd Schrader (s. Foto)

Folgende Vorgehensweisen standen zur Auswahl:

1. Presseaufruf

2. Kartieren in bestimmten Vororten und Straßen

3. Die alten Kartierungen aus den 70-er Jahren nach Beständen kontrollieren

4. Kartieren der landwirtschaftliche Betriebe (Bauern- u. Reiterhöfe) am eigenen Wohnort und Umgebung

5. Schwalbendorf- Welcher Vorort hat die meisten Schwalben?

 

Die Gruppe entschied sich für Punkt 4.

In Zusammenarbeit mit dem Geschäftsführer des Westfälisch-Lippischen-Landwirtschaftverbandes e. V., Herrn Heinz-Wilhelm Büscher, der uns eine aktuelle Liste der landwirtschaftlichen Betriebe Dortmunds zukommen lassen will, hat sich die AG für die Kartierung unter Punkt 4 entschlossen. (Guido und Hans-Werner stimmen die Liste ab!)

Folgende NABU Mitglieder kartieren (Juni bis August) in folgenden Vororten Dortmunds:

 

Bock/Schrader

Barwe

Hanke-Bücker

Marciniak

Bennen

Hirsch

Lange

Westerfilde

Asseln

Großholthausen   

Schnee

Lüdo

Hombruch

Höchsten

Bodelschwingh

Brackel

Menglinghausen

Kley

Huckarde

Barop

Buchholz

Mengede

Wickede

 

Oespel

Holte Kreta

SalingerFeld

Hohensyburg

Oestrich

 

 

 

Rahm

 

 

Schwieringhausen

 

 

 

Somborn

 

 

 

 

 

 

Westrich

 

 

 

 

 

 

Bövinghausen

 

 

 

 

 

 

Marten

 

 

 

 

 

 

Nette

 

 

Eheleute Lange übernehmen außerdem den Telefonkontakt zu den Bauern- und Reiterhöfen, wenn die Liste von Herrn Büscher kommt, in Abstimmung mit Guido Bennen und kontrollieren den neuen Schwalbenturm hinter dem ADAC Haus.

Brigitte Handy übernimmt die Mauserseglerkartierung von der östlichen Innenstadt bis zum Klinikum Dortmund.

Alle Teilnehmer schauen in den jeweiligen Gebieten nach Brutplätzen von Mauerseglern und Dohlen (Vogel des Jahres) und melden diese! Die Kontakte aus 2011 werden gepflegt!

Wünschenswert sind weitere Kartierungen im ländlichen Bereich Dortmunds:

Nur einige Beispiele:

Kurl, Husen, Lanstrop, Brechten, Eving, Grevel, Hostede, Scharnhorst, Kemminghausen, Lindenhorst, Holthausen, Ellinghausen, Löttringhausen, Renninghausen, Wichlinghofen,  usw.