Zum Hauptinhalt springen

Libellen

Libellenausstellung im Naturkundemuseum Dortmund

<Text und Fotos: Philipp Kretzschmar und Sarah Rojano>

Ein heißer Sommertag. Familie Müller liegt gemütlich im Garten und bestaunt ihren neu angelegten Teich. Doch plötzlich nähern sie sich.

„Libellen!“, schreit Frau Müller in großer Aufruhr, „Kinder - rennt ins Haus, sonst werdet ihr gestochen!!!“

So oder so ähnlich reagieren die meisten Leute auf Libellen. Dabei sind Libellen gar nicht gefährlich, sie besitzen nämlich keinen Stachel. Hätte Familie Müller die Libellenausstellung im Naturkundemuseum Dortmund besucht, wüsste sie das. Die Ausstellung, konzipiert von Diana Goertzen, informiert über diese faszinierenden Insekten und räumt mit Mythen und Vorurteilen auf. Ein sechsköpfiges Team der Libellen-AG des NABU Dortmund mit Guido Bennen, Elisabeth und Wolfgang Postler, Michael Soinski und Wilfried Werkmeister verwirklichte ihre Idee einer Ausstellung über Libellen, die von der Leiterin des Museums, Frau Dr. Dr. Elke Möllmann, begeistert aufgenommen wurde. „Libellen sind sehr ästhetische Tiere. Ich lege mir jetzt auch einen Teich im Garten an, der hoffentlich ein paar Libellen anlocken wird.“

„Das bislang größte Projekt der Libellen-AG soll den Dortmundern die Welt der auffällig gefärbten Insekten näher bringen“, sagt Biologin Diana Goertzen. Ansonsten konzentriert sich die Arbeit der AG auf Exkursionen, bei denen die verschiedenen Libellenarten kartiert werden. Ziel der Kartierung ist es, Daten für einen Dortmunder Libellenatlas zusammenzutragen. „Seitdem ich meine Diplomarbeit über Libellen verfasst habe, bin ich sehr fasziniert von diesen wunderschönen Insekten und möchte nun auch andere für sie begeistern.“

Bis zum 26.09.2010 kann die Libellenausstellung im Eingangsbereich des Naturkundemuseums bestaunt werden. Für die kleinen Besucher gibt es ein Gewinnspiel mit tollen Preisen. Die Verlosung findet am 25.09. im Rahmen der Museumsnacht statt.

Wer Interesse an der Arbeit der Libellen-AG oder sonstige Fragen hat, meldet sich bei Diana Goertzen unter: diana.goertzen@nabu-dortmund.de.

Die exakten Termine finden Sie in der Termindatenbank des NABU Dortmund.

 

Ausstellungsdetails_1
Ausstellungsdetails_2
Beim Aufbau
Die Macher
Exotische Schönheit
Exuvien
Interview mit Diana
So was nennt man Kleinlibelle