Messe und Veranstaltungen

Die Welt zu Gast am Immanuel-Kant-Gymnasium am 19.11.2010

< Bericht von Petra Barwe >

Der Naturschutzbund Dortmund folgte der Einladung von Herrn Schindler, Lehrer des Immanuel-Kant-Gymnasiums in Dortmund-Asseln, um die Ergebnisse der Arbeitsgruppe „Dodo gibt’s nicht mehr“  anzusehen und zu unterstützen.

In diesem Projekt, das eines von vielen an dieser Schule war, ging es um den Rückgang vieler Vogelarten in Dortmund aber auch um Neozone (Neubürger), die ihren Ursprung in anderen Ländern haben und inzwischen in Dortmund seit vielen Jahren beheimatet sind. Hierzu zählt u. a. die Nil- und die Kanadagans, deren Abstammung am Namen leicht erkennbar ist.

Die Arbeitsgruppe Mitgliederwerbung des NABU Dortmund unterstützte die Projektgruppe mit einem Informationsstand. Der 1. Vorsitzende, Herr Dr. Erich Kretzschmar, informierte mit einer Power Point Präsentation darüber, wofür der Nabu steht und wofür er sich einsetzt.

1
2
3
4
5
6
7
8