Zum Hauptinhalt springen

Lütgendortmund

Moonlightshadow und Waldkauzruf

<Text und Fotos: Felix Ostermann>

Moonlightshadow und Waldkauzruf
Es ist schon fast Tradition,dass die NABU Stadtbezirksgruppe Lütgendortmund winterliche Abendexkursionen anbietet.In Zusammenarbeit mit der Gruppe Naherholung des Stadtbezirksmarketing lautete das Motto am Samstag den 30 Januar wieder:

" Moonlightshadow und Waldkauzruf ".

Trotz Schneeverwehungen und Glatteis fanden sich 14 Naturfreaks pünktlich um 18:30 Uhr zur Abendexkursion in das winterliche Dellwig ein. Der Mond lässt nicht lange auf sich warten und steigt am Horizont groß und kreisrund auf. Hier und da hört man von den Exkursionsteilnehmern : "Oh -aah - der kommt ja wie gerufen "! Denn hauptsächlich in klaren Mondnächten kann man die für manchen Menschen unheimlich klingenden Lautäußerungen der heimlich lebenden Waldkäuze deutlich vernehmen.


Da - aus der Ferne vom Deipenbecker Wald kann man schon leise den ersten Waldkauzruf hören. Im Verlauf der Exkursion in das Naturschutzgebiet Dellwiger Wald ist allerdings Totenstille. Nur der weiter aufsteigende Mond fasziniert. Im schnellen Wechsel taucht er hinter den Wolkenballen auf und projiziert ein fahlgelbes Licht durch die im Wind knarrenden Äste der kahlen Bäume. Doch dann ist es soweit. Endlich- in unmittelbarer Nähe das langgezogene " hu-hu-hu-u-u-u ", auf das man gewartet hat.Einige Augenblicke später ein schrilles "kjuwick" eines weiteren Nachtjägers als Antwort.Sicherlich eine bleibende Erinnerung für alle Teilnehmer die den Zwiegesprächen der Waldkäuze bei Vollmond gelauscht haben. Als Abschluss der  Exkursion war Aufwärmen in der Gartengaststätte "Waldschlösschen" angesagt.

Bei entsprechenden Getränken wurde noch lange über das spät abendliche "Konzert" der Waldkäuze und das Erkennen der Artgenossen gefachsimpelt.