Zum Hauptinhalt springen

Exkursionsberichte vom NABU Dortmund

 

Zugvogelbeobachtung in Deusen

Liebe Leser, liebe NABUs und Naturliebhaber,

wenn die Nahrung unserer gefiederten Freunde knapp wird, macht sich bekanntlich eine große Vogelschar im Herbst, wieder auf den Weg in die Winterquartiere. Eine fast immer zuverlässige Adresse in Dortmund zur Zugvogelbeobachtung ist die Emscher, der Emscher Weg und die Halde in Deusen.

So war auch am 3.Oktober die Ankündigung zur Veranstaltung der Volkshochschule Dortmund unter Leitung von Klaus Horn NABU, mit „ Zugvogelbeobachtung in Deusen „ überschrieben. Pünktlich gegen 10.00 Uhr hatte sich auf dem Parkplatz Emscherbrücke / Lindbergstr. eine beträchtliche Ansammlung von Naturliebhabern und Vogelbeobachtern eingefunden.

Erstes Augenmerk war an dem Morgen ein abstreichender Sperberterzel und ein relativ hoch im Luftraum ziehender Mäusebussard. Auf der träge dahinfließenden, mit teilweise durch dichte Wasserpflanzen regelrecht begrünten Emscher, konnte man neben einigen Krickenten, mehr als 200 Stockenten beobachten und zählen.

Versteckt und gut getarnt ließ sich auch kurzzeitig ein Flussuferläufer beobachten. Neben einigen Kleinvögeln wie Rotkehlchen, Fitis, Kohl-und Blaumeisen, welche sich an den Herbstfrüchten einiger Büsche entlang dem Emscher Weg labten, zeigte sich an einem Emscherteilbereich noch eine Sumpfmeise. Die Erwartungen an diesem Tage große Vogelschwärme entlang dem Emscher Weg zu sichten, erfüllten sich nicht.

Beim Aufstieg zur Halde machte ein jagender Turmfalke auf sich aufmerksam und ließ sich mit seiner späteren Beute –wahrscheinlich einer  Maus - bei seiner Mahlzeit auf einer Wiese der Halde ,sogar aus der Nähe fotografieren.

Auf der Halde waren neben Einzelexemplaren wie Wiesenpieper, Rauchschwalbe, Stieglitz, Feldlerche und ein kleiner Schwarm Buchfinken, die Beobachtungen gegenüber den Vorjahren recht spärlich. Nun ja - realistisch betrachtet waren die Witterungsbedingungen für den Vogelzug an diesem Tage nicht ideal – aber wer kann das schon terminiert voraussagen.

Trotz ein wenig Enttäuschung - man war wieder an der frischen Luft und wurde sicherlich motiviert - mal in Eigeninitiative und bei besseren Wetterverhältnissen das Gebiet nochmals aufzusuchen. Der Herbst hat ja gerade erst einmal angefangen und mit Sicherheit kann man noch entlang der Emschertrasse in Deusen, einige ziehende Vogelarten beobachten. 

Text und Foto : Felix Ostermann

 

Die Emscher bei Deusen
Stockente
Exkursionsteilnehmer auf dem Emscherweg
Aufgang zur Halde
Turmfalke
Blick von der Halde
Turmfalke auf Beute
Emscher Teilbereich
Sumpfmeise
Kohlmeise