Zum Hauptinhalt springen

Lüdos on Tour und Aktiv

Liebe Leserinnen, liebe Leser und liebe NABUs,

wieder nähert sich das Weihnachtsfest und Jahresende mit Riesenschritten. Von den Naturexkursionen und sonstigen Aktivitäten der Lüdos  sei mal wieder nachfolgend berichtet. Die Natur war natürlich wieder Mittelpunkt. Diese zu beobachten, fotografisch zu dokumentieren und erhalten, stand auch 2019 wieder im Fokus. Denn selbst die“ Natur vor der Haustür“ birgt nicht selten noch viele Rätsel und Vorschläge zu Verbesserungen. Artenreich zeigten sich bei einer Wintervogelexkursion im Januar geflügelte Schönheiten aus der Vogelwelt am Phönixsee. Vom Eisvogel am Emschergraben bis auf eine Vielfalt an Wasservögeln auf dem See waren zu sehen. Enten, Gänse, Kormorane, Hauben -und Zwergtaucher waren u.a. reichlich vertreten. Im März standen wie alljährlich die Waldsäuberungsaktion des Ollerohwäldchen Marten und die Nisthilfenreparatur in Zusammenarbeit mit der Jugendfreizeitstätte auf dem Programm. Anschließend war  mal wieder ein Fototrip in die Ahsewiesen angesagt. Bis auf einige Brachvögel kamen kaum nennenswerte Vogelmotive vor die Kamera. Der Wonnemonat Mai führte in den Umwelt Kultur -und Naturpark in Dortmund-Barop. Vielstimmiges Vogelkonzert erfreute hier die Exkursionsteilnehmer. An einer Uferböschung des Rüpingbaches war mehrmals minutenlang die Krone des Vogelgesanges zu vernehmen – den der Nachtigall. Im Juni erfreute der Rundweg durch das Naturschutzgebiet Wagenbruch in Castrop-Rauxel. Das vielseitig strukturierte Landschaftsbild präsentiert hier stets dem Naturliebhaber ein breitgefächertes Angebot aus dem Füllhorn der heimischen Natur. An Wegen und Feldrainen faszinierten auf bunten Wildkräutern und Blumen neben farbenprächtigen Schmetterlingen, pelzigen  Hummeln, Schwebfliegen und Käfer. Hier und da ließen sich futtersuchende Kleinvögel beobachten, die emsig bemüht waren, die hungrigen Schnäbel ihres Nachwuchses zu stopfen. Am kleinen Bachlauf zeigten sich einige Libellen. In diesem bemerkenswerten heißen Sommer waren erst wieder Ende August die Ahsewiesen Ziel der fotografierenden Lüdos. Bis auf ein paar sich sammelnde Störche waren wieder enttäuschend wenig an Vögeln zu beobachten. Der August und September lockte mehrmals in das Dortmund-Bochumer Ölbachtal, um dort nach auf dem Zug kurz rastenden Vogelarten, Ausschau zu halten und Vorschläge zur Verbesserung des unter Naturschutz stehenden Gebietes zu sammeln. Schlechte Witterung  im Oktober motivierte die Ausstellung im Gasometer Oberhausen anzusehen. Thema:„ Der Berg ruft! „ Die dortige Präsentation einzigartiger und überdeminsonale Fotografien und Naturfilmszenen hinterließen wie im Vorjahr einen bleibenden Eindruck. Endlich konnte die NABU Stadtbezirksgruppe Lütgendortmund am 08.Dezember im Hotel Specht ihr dreißigjähriges Bestehen feiern. Alle geladenen Gäste und Mitglieder der externen NABU Gruppe waren vom gereichten Menü und vom  Ablauf der Feier begeistert. Leider konnte aus Termingründen unser Verdienstes Mitglied und Bürgerumweltpreisträger Martin Gauger, an der Feier nicht teilnehmen. Eine Jahresabschlusstour mit anschließendem gemütlichem Beisammensein steht noch an. Allen Nabus, Freunden und Gönnern fröhliche Weihnachten und für das kommende Jahr viel Freude beim Umsetzen von Ideen sowie viele schöne Stunden in der Natur, wünscht herzlichst  Felix Ostermann

Text und Fotos : Felix Ostermann