Zum Hauptinhalt springen

Unterwegs entlang dem Dellwiger Bach

Unterwegs entlang dem Dellwiger Bach

Liebe Leserin, lieber Leser, liebe NABUs und Naturliebhaber,

nicht wenige Menschen verbinden in diesen nassen und manchmal etwas frostigen Tagen, Vogelbeobachtung nur am Futterhäuschen oder im Hausgarten. Doch gerade in dieser kritischen Zeit ist es weiterhin wichtig, mal in der Natur maskenfrei zu entspannen. Also, auf ging es mal wieder, um in loser Folge für unsere interessierten „ Nachmacher “ weiter zu berichten. Im Dortmunder Westen gibt es nämlich noch viele interessante Beobachtungspunkte unserer Wintervögel. Entlang dem Dellwiger Bachtal in Lütgendortmund  hat sich im Laufe der Jahre nach der Renaturierung des Bachbettes, ein Refugium für eine artenreiche Vogelwelt gebildet. Gebirgstelze, Erlenzeisig, Bergfink, Eisvogel u.a. geben sich hier zurzeit ein Stelldichein. An den Unterführungen des Baches zu den Fallstufen zeigt sich hin und wieder auch die Wasseramsel. Markante Punkte auf der empfohlenen Beobachtungsroute ist der Teich im Dellwiger Wald, die kleine Brücke mit Blick auf das renaturierte Bachbett am Aufstieg zur alten Zollernhalde, die Fallstufen an der Straße am Nocken und am Weg zu Haus Dellwig. Dort an den vorgenannten Stellen gibt es noch so manches Interessante aus der Vogelwelt zu sehen. Viel Spaß und Inspiration beim Betrachten der Fotos im Anhang und beim Bestimmen der Vögel. Bis zum nächsten Beobachtungsvorschlag, weiterhin schöne Stunden für Sie in der Natur. Einen gesunden Jahresanfang wünscht Ihnen mit freundlichen Grüßen herzlichst Ihr,

Felix Ostermann

Text und Fotos: Felix Ostermann