Zum Hauptinhalt springen

Heldenhafte Bestäuber – Wieso Insekten für uns so wichtig sind

Heldenhafte Bestäuber – Wieso Insekten für uns so wichtig sind

Wieso sind wir Menschen auf Insekten und ihre Bestäubung angewiesen?

Insekten spielen eine zentrale Rolle in der Natur und bei der Sicherung unserer pflanzlichen Nahrungsquellen. Sie bestäuben Blumen und Pflanzen und sorgen so für deren Fortbestand. Zwar gibt es noch andere Bestäuber, doch Insekten sind essenziell in der Pflanzenbestäubung.

Ohne Insekten würden viele unserer Kulturpflanzen, wie etwa Erdbeeren und Apfelbäume, nicht bestäubt werden. Dadurch wäre deren Fortpflanzung in Gefahr und sie könnten als Nahrungsmittel ganz wegfallen. Bestäubung ist daher für uns Menschen äußerst wichtig und Insekten sind unsere äußerst wichtigen summenden und brummenden Helfer. Sie leisten wichtige Beiträge in der Natur und für unsere tägliche Nahrung. Ihr Artenbestand schwindet jedoch seit Jahren – deshalb müssen wir unsere Insekten schützen!

Was können wir tun?

Blumiger Lebensraum für Insekten ist in Städten leider nicht immer so gegeben wie in der Natur. Den eigenen Garten insektenfreundlicher zu gestalten, kann aber ganz einfach sein. Allerdings gilt: Augen auf bei der Blumenwahl! Einige Pflanzen sehen zwar schön aus, sind aber aufgrund züchterischer Veränderungen leider für Bienen und Co. als Nahrungsquelle ungeeignet, da z.B. in gefüllten Blüten Nektar und Pollen fehlen. Insbesondere bei Rosen sollte die Wildform einer züchterisch veränderten Form vorgezogen werden, da Insekten an den Wildformen mit ihren ungefüllten Blüten besser Nahrung finden.

Je nach persönlichen Wünschen können Wildblumenwiesen, Staudenbeete, Sandflächen oder auch Totholzhaufen in die Gartengestaltung mit eingebunden werden. Zusätzlich zu geeigneten Blumen sind auch ein kleines Insektenhotel oder eine Tränke ein guter Ansatz, um Insekten zu unterstützen.

Welche Blumen eignen sich?

Die Liste der insektenfreundlichen Blumen und Pflanzen ist glücklicherweise lang. Von der Akelei über die Hundsrose und das Lungenkraut bis hin zur Zitronenmelisse – eine Menge Kräuter, Stauden, und Sträucher stehen auf der Nahrungsliste der Insekten. Manche kennt jeder, doch die Frauenschuh-Orchidee, die Kugelblume oder der Hufeisenklee sind vielen nicht bekannt; auch sie sind Insekten-Lieblinge. Im Zweifelsfall sollte man kurz recherchieren, ob bestimme Blumen in Frage kommen.

Eine lange Liste insektenfreundlicher Pflanzen sowie Anregungen für den eigenen Insekten-Garten sind in dieser Liste zu finden:

https://www.nabu.de/umwelt-und-ressourcen/oekologisch-leben/balkon-und-garten/tiere/insekten/22629.html